Worauf kommt es bei der

Maturaarbeit an?

Carmen Hirt, Yves Karlen, Francesca Suter, Katharina Maag Merki 

Liebe Schülerin, lieber Schüler,

 

Das Gymnasium soll dich auf ein Studium an einer Universität oder Hochschule und auf das lebenslange Lernen vorbereiten. Du wirst an der Hochschule, aber auch später im Beruf, immer wieder in die Situation kommen, wo du dir selbst Wissen zu einem bestimmten Thema aneignen musst, ohne dass dir eine Lehrperson direkt zur Seite steht. Damit du gut mit solchen Situationen umgehen kannst, ist es wichtig, dass du fit darin wirst, dein Lernen selbst zu regulieren.

Gegen Ende deiner gymnasialen Schulzeit musst du eine Maturaarbeit schreiben. Das Verfassen der Maturaarbeit ist eine sehr gute Gelegenheit um zu schauen, wie gut du bereits selbstreguliert lernen kannst. Zudem kannst du deine Kompetenzen im selbstregulierten Lernen beim Schreiben deiner Maturaarbeit noch weiter trainieren und verbessern. 

  

In unserer Studie «SelMa – Selbstreguliertes Lernen und Maturaarbeit» durften wir über tausend Gymnasiast*innen bei ihrem Erstellungsprozess der Maturaarbeit begleiten. Dabei konnten wir viele Einblicke in das Lernen und Arbeiten bei der Maturaarbeit gewinnen. Aus diesen Einblicken und Erkenntnissen ist ein Booklet entstanden. In diesem findest du einerseits spannende Forschungsergebnisse und andererseits ganz konkrete Tipps von uns, wie du Herausforderungen bei der Erstellung deiner Maturaarbeit erfolgreich meistern kannst. 

Wir haben die Gymnasiast*innen auch direkt gefragt, welche Tipps und Ratschläge für die Maturaarbeit sie dir als Gymnasiast*in geben würden: Sie empfehlen eine gute Arbeits- und Zeitplanung und damit verbunden den Ratschlag, frühzeitig mit dem Schreiben der Maturaarbeit zu beginnen. Zudem raten sie, für die Wahl des Themas die persönlichen Interessen zu berücksichtigen, sodass man eine hohe Motivation für das Thema und damit die Maturaarbeit hat. Wichtig sei auch, Ruhe zu bewahren und an sich selbst zu glauben sowie diszipliniert und regelmässig zu arbeiten. Zu guter Letzt gaben sie den Tipp, bei Herausforderungen und Schwierigkeiten frühzeitig das Gespräch mit anderen Personen zu suchen und Hilfe sowie Unterstützung (z. B. Betreuungsperson, Mitschüler/-innen) in Anspruch zu nehmen. 

SelMa_Grafik

Abbildung 1: Tipps und Ratschläge von Gymnasiastinnen und Gymnasiasten für das Verfassen einer Maturaarbeit (Hinweis: je grösser der Kreis, desto öfters wurde dieser Tipp genannt).